15 Dec '18

Kommentar

Die Blaupause endet: Diva ist zurück

Willkommen zurück! In den letzten Wochen und Monaten war es auf dieser Seite mehr als nur ruhig. Erstens: Reisen war ein guter Grund für die Gestaltungspause. Ich hab’ mich in meiner neuen Rolle schrittweise einleben müssen und den neuen Alltag zur Routine werden lassen. Da war mitunter wenig Platz fürs Geschichtenschreiben.

Willkommen zurück! In den letzten Wochen und Monaten war es auf dieser Seite mehr als nur ruhig. Erstens: Reisen war ein guter Grund für die Gestaltungspause. Ich hab’ mich in meiner neuen Rolle schrittweise einleben müssen und den neuen Alltag zur Routine werden lassen. Da war mitunter wenig Platz fürs Geschichtenschreiben.

Zweitens: ich hab’ mich eigentlich nicht wirklich mit einem Reiseblog identifizieren können. Jedem aufs Auge drücken, wie toll doch Destination A ist, aber keinesfalls nach B zu fahren, halte ich für vermessen. Das machen die meisten Backpacker ohnehin gerne. Also kein Bekehren. Höchstens ein Anstoßen.

Wie tickt die Welt

Es musste eine Veränderung her. Und hier ist sie: Nicht nur das Gesicht meiner Seite hat einen Relaunch durchgemacht, sondern auch der Inhalt wird anders aufbereitet: Weniger „wohin sollt ihr unbedingt reisen“, mehr „wie tickt die Welt“. Nein, keine Angst. Keine Klugscheißerei. Sondern Happen, die ich zwischen Patagonien und Passau aufgegabelt habe und euch servieren will, kredenzt mit Hoppalas, Begegnungen mit besonderen Menschen und Geschichten zwischen Stock und Stein.

Einige der Gedankenspiele sind Wegbegleitern gewidmet, die mich auf meiner Tour materiell unterstützen. Unter der Rubrik Partner seht ihr, wer so alles hinter mir steht (während ich gehe). Zu guter Letzt: natürlich möchte ich euch meine große Liebe nicht vorenthalten - die Print-Schreiberei. Ich bin ihr zwar aus den täglichen Diensten entflohen, bleibe ihr aber in Wochenend-Beilagen und Magazinen weiterhin treu. Ich liefere euch den Stoff.

Hinter den Kulissen

Möglich gemacht hat das „der“ Chris aus Belgien, den ich durch Zufall (und man nenne es göttliche Fügung) kennengelernt habe und der mich über tausende Kilometer und unterschiedlichen Muttersprachen hinweg verstehen gelernt hat. Ich bin jedenfalls sehr glücklich mit der Überarbeitung, ihr freut euch hoffentlich auch.

Ein besonderes Dankeschön gilt meinem persönlichen Korrektorat: Danke Mama und Papa fürs Nachhaken, Briefkuverts-Vollkritzeln und Viellesen. Euer Engagement hat meinen Weg vorgezeichnet. Tausend Dank in die Heimat.

Ihr Lieben da draußen! Habt viel Lesevergnügen mit der „neuen“ Diva Around the World. Lasst euch mitnehmen und vielleicht inspirieren, die Welt zu bereisen oder sie mit offeneren Augen zu entdecken. Seid neugierig. Auch mir gegenüber - ich freue mich über Fragen und Feedback.

Eure Valentina
DivaAroundtheWorld

Diva on instagram

PREVIOUS
NEXT